Brock Holt leaving is being miscalculated by fans and the team alike

Während der Mookie Betts-Handel im Fluss war und wir uns in dieser seltsamen Zeit befanden, in der der Deal auf Eis lag, war eine der Erzählungen, die sich entwickelten, dass das Team versuchte, den Handel zu töten oder zu ändern, weil sie von der Gegenreaktion der Fans erschüttert wurden. Wir werden die wahren Gründe nie erfahren, vermute ich, aber ich werde sagen, dass es für mich absurd wäre, wenn das tatsächlich der Fall wäre. Anzunehmen, dass sie von der Gegenreaktion überrascht waren, würde darauf hindeuten, dass sie Idioten sind, was ich nicht glaube. Jeder mit einem Gehirn wusste, dass es eine enorme Menge an Gegenreaktionen geben würde, und man muss sich vorstellen, dass dies Teil ihres Kalküls war. Ob sie sich genug darum gekümmert haben oder nicht, ist eine andere Diskussion — eine, die wir in diesem Raum nicht haben — völlig.

In einem brutalen Winter für die Organisation hatten sie am Montagabend und Dienstagmorgen mehr Gegenreaktionen, als die Red Sox-Fans erfuhren, dass Brock Holt auch anderswo unterschrieb. Montagabend wurde berichtet, dass er sich mit den Brauern geeinigt habe. In diesem Fall, Ich denke, es könnte fairer sein zu sagen, dass die Red Sox möglicherweise von der Gegenreaktion überrascht waren. Auch hier glaube ich nicht, dass sie keine Gegenreaktion erwartet haben — ungefähr die Hälfte der Antworten auf einen bestimmten Tweet vom offiziellen Team—Twitter-Account war eine Variation von „Bring back Brock“ – aber der Aufschrei war laut. In diesem Sinne, Während das Team möglicherweise unterschätzt hat, inwieweit die Fans Holt liebten, Ich denke, die Fans überschätzen möglicherweise die Auswirkungen, die Holt möglicherweise auf das Feld hatte.

Foto von Billie Weiss / Boston Red Sox / Getty Images

Nun, das ist alles Art von Lesen in Tweets und Kommentare und Gespräche, die weit von einer exakten Wissenschaft ist. Ich werde auch damit beginnen zu sagen, dass, es sei denn, Holt bekommt einen unerwartet großen Deal (zum Zeitpunkt des Schreibens sind die Bedingungen seines Vertrages unbekannt), ich denke, das Team hätte ihn unbedingt zurückbringen sollen und dieser Kader ist besser mit ihm als ohne ihn. Punkt. Er ist gut im Baseball, erweist sich als zumindest ein durchschnittlicher Hitter über seine Karriere und eine bessere Leistung als die in den letzten paar Jahren, während auch auf der ganzen Welt zu spielen.

Andererseits hat er auch bewiesen, dass er im Allgemeinen schlechter wird, wenn er jeden Tag spielen muss, und er hat wirklich seinen Höhepunkt als Zwei-Sieg-Spieler erreicht. Der Punkt hier ist, dass sich ein Teil der Gegenreaktion gleichbedeutend mit der Gegenreaktion des Verlusts von Mookie Betts und David Price angefühlt hat, wenn es sich von selbst versteht, dass das letztere Duo einen viel größeren Einfluss auf den Erfolg dieses Teams auf dem Feld hat.

Wie gesagt, Holt ist ein Upgrade gegenüber José Peraza, Jonathan Arauz, Tzu-Wei Lin, Marco Hernández und allen anderen, die um einen Platz auf der Bank kämpfen. Aber er ist nicht so sehr ein Upgrade, dass es wahrscheinlich einen Unterschied für einen Playoff-Platz machen wird. Werfen Sie die Jugend, die Kontrolle und den Preis der anderen in Bezug auf diesen Talentunterschied ein, und Sie können das Baseballargument aufbauen. Und es sollte auch erwähnt werden, dass wir nicht wissen, welche Art von Vertrag er suchte, als die Red Sox beschlossen, sich in eine andere Richtung zu bewegen. Es ist durchaus möglich, dass sein Markt seitdem gefallen ist, was immer noch eine Fehleinschätzung von Boston wäre, aber manchmal ist es sinnvoll, nur früh einen Schritt zu machen und sich Mitte Februar keine Sorgen machen zu müssen.

Ich sage das alles nicht, um Fans zu beschämen, die wahrscheinlich den Wert auf dem von Brock Holt bereitgestellten Feld falsch berechnen. Stattdessen sage ich alles, um die Art und Weise hervorzuheben, in der die Red Sox Brock Holt in jeder anderen Hinsicht falsch berechnet haben. Der Grund, warum so viele wahrscheinlich Holt auf dem Feld überschätzen, ist, dass sie ihn in jeder anderen Hinsicht so sehr lieben. Als Fan ist es schwer, nicht von seinem Spielstil begeistert zu sein, der Bälle im Spiel und all die Schlagworte wie Grit, Hektik und Anstrengung beinhaltet. Es ist schwer, die Art und Weise, wie er mit Teamkollegen interagiert, nicht zu lieben, wie seine Freundschaft mit Andrew Benintendi und seine Umarmungen mit JD Martinez. Es ist schwer, seine Persönlichkeit und seinen Humor in Interviews nicht zu lieben. Es ist schwer, nicht zu lieben, wie er, mehr als vielleicht jeder andere in diesem Team, an den ich mich erinnern kann, die Interaktionen vor dem Spiel und im Spiel mit den Fans wirklich zu mögen schien. Es ist schwer, nicht zu lieben, wie er, mehr als jeder andere in diesem Team, an den ich mich erinnern kann, mit der Bostoner Gemeinschaft insgesamt und speziell mit Kindern aus dem Jimmy Fund interagierte.

Es ist schwer, nicht zu sehen, dass er zu den einfachsten Spielern gehörte, an die ich mich in einer Red Sox-Uniform erinnern kann, und es gibt ein Argument, dass er die Nummer eins auf dieser Liste in meinem Leben ist, vom unbekannten Trade-Throw-In zum vielseitigen Einhorn mit gutem Haar zum unerwarteten All-Star zum Playoff-Helden, mit jedem Schritt spannend. Es ist schwer, nicht zu sehen, wie ein solcher Spieler von den Fans überbewertet wird und wie ein Team möglicherweise nicht dumm ist, dies bei seiner Entscheidung zu berücksichtigen.

Wie gesagt, es gibt viele Gründe, Brock Holt nicht unterschrieben zu haben. Ich denke, nach dieser Offseason ist es einfach, darauf hinzuweisen, dass dies ein Fall von Eigentum ist, das die Geldbeutel zerrt – es ist kein Geheimnis, dass ich einige Kommentare über ihre Bereitschaft gemacht habe, das auszugeben, was für einen Anwärter in diesem Jahr notwendig ist — aber das ist nicht das, was hier passiert. Dies war eine Baseball-Entscheidung, und letztendlich glaube ich immer noch, dass Holt das Team besser macht, Ich glaube nicht, dass dies der Unterschied zwischen einem Playoff-Platz und Oktober-Golf ist. Das heißt, ich denke, die Abwesenheit von Holt wird einen Unterschied zwischen vielen Fans (mich eingeschlossen) machen, die sich im Juni in einem zufälligen Blowout amüsieren. Oft ist es für Front Offices sinnvoll, ihre Entscheidungen unabhängig davon zu treffen, wie sich die Fans fühlen. Ich bin mir nicht sicher, ob das in diesem Fall stimmt. Dieses Mal, vor allem angesichts alles andere, was diese Offseason passiert ist, könnte es eine Zeit gewesen sein, wo man den Fans nachgibt und einen marginalen Zug macht, den man vielleicht nicht für den richtigen Baseballzug hält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.